Die zehn Schritte zum negativen MPU-Gutachten:

  1. Kooperieren Sie nicht mit dem Gutachter, zeigen Sie ihm, wie sehr Sie ihn verachten und diskutieren Sie mit ihm. Die MPU ist nichts als Schikane!
  2. Zeigen Sie dem Gutachter, dass Sie sich an Ihre Verkehrsauffälligkeiten nicht mehr genau erinnern können. Damit haben Sie längst abgeschlossen!
  3. Verwickeln Sie sich in Widersprüche zur Aktenlage, zu den objektiven Befunden und zu wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie können sich nicht erklären, wie die darauf kommen!
  4. Bagatellisieren Sie Ihr Verhalten, spielen Sie Ihre Delikte herunter und behaupten Sie dass alles ganz anders ablief. Die Polizei lügt!
  5. Streiten Sie die Verantwortung für Ihr Verhalten ab und schieben Sie die Schuld auf die Anderen. Sie hätten gar nicht anders handeln können!
  6. Leugnen Sie persönliche Anteile an Ihrem Fehlverhaltens und sehen Sie die Ursachen dafür ausschließlich in ungünstigen äußeren Umständen. Jeder hätte sich so verhalten müssen!
  7. Zeigen Sie, dass Sie keine Notwendigkeit zur Veränderung sehen und dass Sie auf gar keinen Fall dazu bereit sind. Sie hatten niemals ein Problem!
  8. Behaupten Sie, dass beim Versuch Ihr Verhalten zu ändern keine Schwierigkeiten oder Probleme auftraten. Bei Ihnen war das alles ganz einfach!
  9. Äußern Sie nur vage, oberflächliche und unrealistische Vorsätze für die Zukunft. Sie versprechen hoch und heilig Besserung!
  10. Streiten Sie die Möglichkeit eines Rückfalls in alte Gewohnheiten vehement ab. Sie wollen das nicht mehr, also wird es auch nie wieder geschehen!

Wenn Sie sich an diese „goldenen“ Regeln halten, werden Sie garantiert ein negatives Gutachten bekommen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s