MPU-Forum: Haben Sie Fragen?

Dieses MPU-Forum soll Jedem die Gelegenheit bieten, positive und negative MPU-Erfahrungen auszutauschen, seine Meinungen über die MPU zu diskutieren und vor allem seine Fragen zur MPU und zur MPU-Vorbereitung zu stellen. Jeder soll in diesem MPU-Forum sowohl Hilfe und Unterstützung für ein erfolgreiches Bestehen der MPU finden, als auch durch seine Erfahrungen, Tipps und Beiträge wertvolle Hilfe für alle Ratsuchenden leisten können. In diesem MPU-Forum ist jede Erfahrung wertvoll, jede Meinung willkommen und jede Frage berechtigt. Haben Sie also keine Scheu in diesem MPU-Forum Fragen zu stellen, Meinungen zu äußern oder Kommentare abzugeben!

Zwei Freunde in bayerischer Wirtschaft mit Laptop

Teilen Sie Ihre MPU-Erfahrung im MPU-Forum!

Sollten Sie schon eine MPU hinter sich haben oder sogar besondere Fachkenntnisse besitzen, so sind sie herzlich eingeladen in diesem MPU-Forum Ihre Erfahrungen aus der MPU und Ihr MPU-Wissen mitzuteilen. Ganz egal ob bei Ihnen Alkohol, Drogen oder Punkte der Anlass für die MPU waren, Sie können den Hilfesuchenden sicherlich einige wertvolle Tipps geben. So können Sie wertvolle Hilfe leisten und die Ratsuchenden können ihre Chancen auf ein positives MPU-Gutachten und das Bestehen der MPU erhöhen. Vor allem Erfahrungen und Fachkenntnisse über die MPU wegen Punkten oder Drogen, über Abstinenznachweise durch Urinkontrollen und Haaranalysen, über Alkoholabstinenz und kontrolliertes Trinken sind besonders wertvoll und in diesem MPU-Forum willkommen.

Finden Sie Hilfe im MPU-Forum!

Das Ziel eines Jeden dem die MPU noch bevorsteht ist es, sich so auf die MPU vorzubereiten, dass er die MPU beim ersten Versuch besteht. Ob zum Thema Alkohol, Drogen oder Punkte – ob Ihnen die MPU noch bevorsteht, Sie schon ein negatives Gutachten bekommen haben oder Sie den Entzug der Fahrerlaubnis noch verhindern wollen: In diesem MPU-Forum finden Sie die Hilfe die Sie suchen und erhöhen ihre Chancen auf ein positives MPU-Gutachten und das Bestehen der MPU beträchtlich. Gern helfe ich Ihnen bei allen Fragen zur MPU und zur MPU-Vorbereitung mit meiner MPU-Erfahrung und verkehrspsychologischen Fachkenntnis weiter und ich freue mich auf einen regen Austausch und interssante Diskussionen in diesem MPU-Forum.

Advertisements

48 Kommentare zu “MPU-Forum: Haben Sie Fragen?

  1. Guten Abend!!

    Ich komme gleich auf den punkt!
    2014 fuhrerschein entzug per verwaltungsakt der fuhrerschein stelle.. Wegen auto fahrt unter Amphfvitamin einfluss.. Bis jetzt auf grund von arbeitslosigkeit kein geld gehabt in mir wieder zu holen.. War heute bei der fuhrerschein stelle zur klarung ob weitere anforderungen noting sind zur neuerteilung der FE da wurde mir gesagt es liegen keinerlei eintragungen zu meiner person vor. Bin jetzt ziehmlich verwirrt diesbezuglich..

    Danke schon mal vorab fur Ehrliche antwort und verbleibe mit freundlichen Grussen!!! Jimm

    • hallo,
      klingt merkwürdig…aber wenn in deiner akte nichts steht, was dir zur last gelegt werden kann, dann gibt es keinen grund eine mpu anzuordnen. stelle also einfach deinen antrag auf wiedererteilung der fahrerlaubnis, und wenn deine akte sauber is, dann steht dem nichts entgegen…offensichtlich ist da jemandem ein fehler unterlaufen, aber das wäre ja dann nicht dein problem…
      viel glück

  2. Hallo ich habe meinen Führerschein am 1 Mai 2017 wegen trunkeheitsfahrt mit 2,4 Promille verloren und beim ausparken unbemerkt ein geparktes Quadrat leicht gestritten. Wurde wegen Alkohol und leider auch Fahrerflucht bestraft. Sperrfrist 13 Monate. Was muss ich nun alles machen beim Gericht und Führerscheinstelle habe ich mich schon gemeldet. Gibt es auch eine Möglichkeit die Sperre zu verkürzen denn ich benötige ihn für die Arbeit kann da ich auf Bereitschaft da sein müsste was bisher zum Glück nicht der Fall war. Und wann sagt mir die Führerscheinstelle was ich alles machen muss, denn als ich angerufen habe konnten die nicht viel sagen nur das ich um die MPU nicht rumkomme und einen Vorbereitungskurs machen sollte. Aber alles ohne 100 prozentiger Bestätigung nur was er dachte was auf mich zu kommt.

  3. Ich habe eine Frage wenn ich am 17.1.14 angehalten worden bin und auf Speed und Cannabis positiv getestet wurde und am 15.5 14 Entzug der Fahrerlaubnis war darf ich sagen das ich bis zum Entzug der FA noch weiter berauscht gefahren bin wenn ich gefragt werde. L.G.

    • Ja, das dürfen Sie. Offen und ehrlich zu sein ist bei der Begutachtung immer gut. Wichtig ist, dass sich Ihr Verhalten seit dem Entzug des Führerscheins verändert hat. Sie dürfen seit mindestens einem Jahr vor der Begutachtung keine illegalen Drogen mehr konsumiert haben und müssen diese Abstinenz auch durch Urin- oder Haarkontrollen nachweisen können. Ansonsten habe Sie keine Chance auf ein positives Gutachten. Wichtig ist auch, dass Sie die Ursachen Ihres Drogenkonsums erkannt und beseitigt haben. Ich würde Ihnen grundsätzlich davon abraten die MPU anzutreten, ohne sich zuvor mit einem Verkehrspsychologen darauf vorbereitet zu haben. Ich stehe dafür gern zu Ihrer Verfügung. MfG, Sabastian

  4. Hallo ich habe noch eine Frage mein Vorbereitungskurs liegt 2 Jahre zurück. Meinen eigenen Konsum auf einer Skala von 1- 10 bewerten?
    Ich würde sagen es ist eine 10 gewesen weil es täglich war und es waren 2g Speed und 1.5g Thc. Konsumpausen gab es zum Schluss nur wenn ich nichts bekommen konnte.
    Kann ich das so sagen?
    Und Drogen Fahrstil was geschätzt?
    Das ich keine Schlangelinien gefahren bin und das es so lange „Gut gegangen“ ist.
    Kann ich das so sagen?
    L.G.

  5. Guten Abend… Ich habe noch eine Frage? Was kann ich denn antworten auf die Frage ob ich rückblickend eine Drogenkarriere hätte verhindern können?
    Hätte ich auf meine innere Stimme gehört hätte ich die Drogenkarriere umgehen können…
    Oder was kann ich dazu sagen ich versteh diese Frage nicht so ganz….

    • …solche Frage zielen darauf, was Sie hätten anders machen können, dass Sie nicht angefangen hätten mit dem Drogenkonsum. Da müssen Sie natürlich zuerst die Ursachen für Ihr Verhalten kennen. Wenn Sie zum Beispiel konsumiert haben, um ihre Sorgen zu verdrängen, hätten Sie stattdessen lieber mit anderen über ihre Sorgen reden sollen und sich Unterstützung suchen.

  6. Hallohallo, steh gerade vor einer verzwickten Sache: 11 Jahre nach Führerscheinentzug wg. 2,6 Promille hatte ich jetzt Antrag auf Wiedererteilung gestellt. Forderung der Fsst: MPU innerhalb von 6 Monaten. Keine Forderung nach Abstinenznachweis. Inzwischen ist mir aber klar nach Recherchen, dass ich mit über 50 jahren und den 2,6 % und mit meinem Hintergrund (Entwöhnungstherapie vor 5 jahren, seitdem abstinent) gewiss die MPU ohne Abstinenznachweis nicht bestehen würde … oder? Wenn ich diesen Nachweis freiwillig mache, da nicht gefordert, genügen 6 Monate? Und wenn doch lieber 12 besser sind, ist es dann besser, den Antrag auf Wiedererteilung lieber zurückzuziehen? Oder gibt es eine FRistverlängerung auf über 12 Monate? Bin etwas verwirrt gerade … und bitte um Erfahrungswerte. Liebe grüße!

    • Normalerweise genügt es bei einer einmaligen Auffälligkeit auf konrolliertes Trinken umzusteigen. Das heist zukünftig immer unter 0,5 Promile zu bleiben. Damit sollen Sie auch schon ein Jahr Erfahrung gesammelt haben. Ein Abstinenznacheis wird nicht gefordert. Da Sie aber eine Entwöhnungstherapie gemacht haben, zeigt das dem Gutacher, dass eine Suchtproblematik vorlag. Zudem sind Sie ja anscheinend auf Alkoholabstinenz umgestiegen. Dabei können und sollten Sie dann auch bleiben. Zur Siherheit würde ich Ihnen einen Abstinenznachweis von 6 Monaten empfehlen. Eine Fristverlängerung zu diesem Zweck ist meistens kein Problem.

  7. Moin Muss mpu machen wegen Alc.1, 55
    Bin lkw Fahrer und brauche den lappen unbedingt wieder
    Gibt es einen schnellkurs für die Vorbereitung oder so
    Hätte Gehofft dieses Jahr noch fahren zu können da der Führerschein schon nen Jahr weg is
    Mfg

    • Ja es gibt einen „Schnellkurs“, aber zwei-drei Wochen dauert so ein Vorbereitungskurs schon. Und danach direkt zur Begutachtung, das würde dem Gutachter nicht wirklich gefallen. Ich würde da nichts übereilen. Wichtig ist, dass Sie sich gut vorbereiten, denn ein negatives Gutachten bringt ihnen ja gar nichts. Sind Sie denn in Berlin oder Umgebung? Könnten Sie zu mir in die Beratung kommen? Ansonsten funktioniert so eine Vorbereitung auch online…

  8. Hallo alle zusammen,
    Ich habe nun folgendes Problem. Habe erst am 12. Oktober einen Termin zur mpu bekommen da im August und September keine Termine mehr frei waren. Ich musste bereits bei der Führerscheinstelle um Verlängerung bitten die mir auch bis zum 6. November gegeben wurde. Nun ist bisher noch kein Gutachten bei mir angekommen und wenn es nun doch noch länger dauert müsste ich erneut um Verlängerung bitten. Jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich bestanden habe oder nicht. Wenn ich ein negatives Gutachten bekomme weiß die fsst. das ich auf das Gutachten warte. Dann kann ich den Antrag auf Wiedererteilung nicht einfach so zurückziehen, oder? Vielen Dank im vorraus

    • …spätestens nach 3 wochen haben sie einen anspruch auf das gutachten…ob die frist noch mal verlängert wird, liegt im ermessen der führescheinstelle. hingehen, lage erklären, freundlich fragen. die können ruhig wissen, das sie auf das gutachten warten…ist es negativ, ist das keine schande. ganz normale sache für die führerscheinstelle. das negative gutachten brauchen sie denen aber nicht geben…ob der antrag nach fristverlängerungen einfach zurückgezogen werden kann, weiß ich nicht. theoretisch darf man das immer. muss dann trotzdem neuantrag stellen und gebühr bezahlen. also macht keinen unterschied dazu, die frist verstreichen zu lassen.

  9. Guten Abend ich habe noch eine Frage habe 2015 schonmal einen Antrag auf Führerscheinwiedererteilung gestellt aber das Abstinenzjahr nicht geschafft. Das sieht ja der Gutachter das ich schonmal einen gestellt habe. Kann ich dann einfach sagen das ich nicht genug Geld hatte? Wird dann genauer nachgefragt?

    • …ja das kannst du, wenn du dir sicher bist, dass in deiner verkehrsakte nichts von dem misslungenen abstinenzprogramm zu lesen ist. es wäre nicht hilfreich dem gutachter zu erzählen, dass du während des abstinenzprogramms konsumiert hast. noch weniger hilfreich wäre es aber, wenn er merkt, dass du ihn anlügst…

      • Ja Danke. Wird er denn nachhaken warum ich dann kein Geld mehr hatte muss ich mir da vorsichtshalber etwas einfallen lassen?

  10. Guten Abend hab noch eine Frage was ist denn wenn der Gutachter fragt ob ich auf der Arbeit konsumiert habe. Also aus dem Bauch raus würde ich dies zugeben….

    • Sie dürfen dem Gutachter gegenüber alle zugeben. Wichtig ist, dass Sie sich heute anders verhalten als früher und die persönlichen Ursachen Ihres Konsums erkannt und beseitigt haben. Es macht allerdings einen Unterschied bezüglich der Dauer des geforderten Abstinenznachweises. Für ehemalige Gelegenheitskonsumenten von THC und Amphetamin sind das 6 Monate, für Menschen die auf auch Arbeit konsumiert haben (regelmäßiger und gewohnheitsmäßiger Konsum, oder harte Drogen) wären das 12 Monate…

  11. Guten Morgen, ich habe noch eine Frage ich bin am 17.1.14 das erste mal mit Drogen aufgefallen. Muss ich denn auch andere Verkehrsdelikte wissen z.b. wann ich mal geblitzt wurde. Die Frau vom Strassenverkehrsamt meinte nein. Nur das was in der Akte steht…

  12. …der gutachter weiß nur das, was in ihrer verkehrsakte steht. das sollten sie natürlich alles wissen und zugeben. der gutachter weiß aber auch, dass sie nicht jedes mal erwischt wurden, wenn sie verkehrsregeln übertreten haben. auch diese unentdeckten delikte sollten sie zugeben. was genau das bei ihnen alles war, weiß der gutachter aber nicht…

  13. Ich werde ja auch nach Alkohol gefragt und seid dem mein Kind da ist und ich nicht mehr stille trinke ich nur ein Glas zum anstoßen weil ich mich um mein Kind kümmern will. Ist doch in Ordnung so also ich meine kann mir da irgendwas negativ ausgelegt werden? Ich möchte lieber die Zeit mit meinem Kind nüchtern verbringen. Oder sagt der mir dann das ich ja dann auf das eine Glas verzichten könnte

  14. Hallo

    ich möchte gerne eure Einschätzung haben.

    ich möchte den Bus Führerschein also klasse D machen und Linienbus fahren ( feste Job zu sage habe ich schon)

    ich war beim Straßenverkehrsamt weil ich 3 punkte in Flensburg habe, und 3 Einträge im Führungszeugnis , der Sachbearbeiter vom Straßenverkehrsamt sagte das ich evtl.
    zur mpu muss

    im Internet habe ich gelesen das man Einsicht haben muss und erklären sollte wie man sowas in Zukunft verhindern kann

    3 punkte habe ich wegen

    1 punkt weil ich nicht angeschnallt war

    2 punkte wegen fahren ohne Führerschein ( wie soll ich Einsicht zeigen und dem Gutachter klar machen das ich es nicht nochmal machen werde ?

    wie kam es zum fahren ohne Führerschein? ich fahre einen Motoroller 49 CCM3 mit 45 km/h . ich musste täglich einen Berg hoch fahren , was mein Roller mit mir nicht geschafft hat
    ich blieb immer am Anfang des Berges stehen. weil der Roller keine kraft hatte . ich bin zu einer Hinterhof Werkstatt und habe zu denen gesagt:
    ich möchte das mein Roller mehr kraft hat und Geschwindigkeit soll so bleiben , wenn er langsamer wird ist es auch nicht schlimm es recht wenn er 25-30 Km/h fährt.
    wichtig ist mir das ich berge hoch komme. ich habe den Roller abends abgeholt und bin nach hause gefahren. nächsten tag zur Arbeit , hat mich die Polizei angehalten und der roller fuhr 55 km/h
    ich habe den Polizisten das erklärt natürlich hat es ihm nicht interessiert. ich bin dann nachdem ich eine Geldstrafe erhalten habe zum Anwalt, er sagte können sie es beweisen? das ich
    meinen Roller nicht tunen wollte? ich sagte nein, also meinte er kann man nichts machen

    Einträge im Führungszeugnis:

    2 mal betrug

    1eintrag: mal war meine ex hat über mein eBay Konto hochwertige Uhr verkauft die sie nie hatte. Geld hat sie sich bar vom Käufer abgeholt und zu ihm gesagt das sie in 20 Minuten mit der Uhr
    zurückkommen wird. der typ hat ihr das Geld gegeben, und ich war da natürlich der dumme

    2 Eintrag

    ich war arbeitslos, hatte einen Job gefunden und bei dieser Hotline angerufen und gesagt dann und dann fange ich den Job an. sie hätte angeblich alles notiert
    ein paar Wochen später kam Geld auf mein Konto, ich habe sofort angerufen und gefragt wieso ich das Geld bekommen habe? ich werde es sofort zurück überweisen
    habe dies auch getan. ein paar Monate später kam Brief vom Zoll, und dann natürlich Geldstrafe vom Gericht

    ich habe diese Straftaten nicht mit Absicht gemacht, bzw. Garnicht gemacht

    wie erkläre ich dem Psychologen das ich Fehler einsehe und es nicht mehr machen werde?

    hoffe ihr könnt mir helfen

    gruß

    • …sie müssen den gutachter davon überzeugen, dass sie sich zukünftig immer an alle verkehsegeln halten werden. er will wissen, ob sie die persönlichen ursachen ihres veraltens erkannt und beseitigt haben, und wie es ihnen ganz konkret gelingen wird, nie wieder im straßenverkehr auffällig zu werden. das ist sehr umfangreich und lässt sich nicht mal ebend in diesem forum durcharbeiten. dauz sollten sie einen mpu vorbereitungkurs mit einem verkehrpsychologe machen.

  15. Muss ich meine Leberwerte am Tag der Begutachtung wissen ich trinke nur ein Glas zum anstoßen und nehme auch keine Medikamente muss wegen Drogen zur Mpu

  16. …wenn es bei der mpu um drogen geht, spielt alkohol nur insoweit eine rolle, dass gefragt wird, ob es nach dem beginn der drogenabstinenz eine veränderung des alkoholkonsums gegeben hat. stichwort suchtverlagerung, der konsum sollte also nicht angestiegen sein. auch ein mischkonsum von alkohol und drogen zur wirkungssteigerung wird nicht gern gesehen. leberwerte spielen keine rolle…

  17. Wenn ich Pech hab fragt der Gutachter auch nach den rechtlichen Sachen? Das Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingestellt. Ich hab das mehrmals im Buch nachgelesen es bleibt aber nicht hängen.

  18. Hallo ich habe einige Fragen…. Ich bin vor 2 Jahren unter Drogeneinfliss Auto gefahren. Mein Führerschein ist entzogen worden. Vor ca einem 3/4 Jahr habe ich die erste mpu gemacht alles super. Meine Frage bin vor einem Jahr wegen schwärzesten verurteilt worden. Meinen Führerschein kann ich erst im November 2018 wieder zurückerwerben. Meine Frage lautet
    Ich habe schon einiges an Vorbereitungen mitgemacht gelten diese noch zu dem Zeitpunkt u.a. Seminare, einzelgespräch, soziale Betreuung über die Caritas usw.?
    Und kann ich meine 2.Mpu jetzt schon machen und wird diese angerechnet?
    Muss ich den kompletten Führerschein nochmal machen oder langt ein Teil bzw nur der Idiotentest da es dann 2 Jahre und ein Monat wäre wo der Führerschein eingezogen wurde?
    Vielen lieben dank im Vorraus
    Lg Sharina

    • …ich versteh nicht so ganz, was ist „schwärzesten“? aber grundsätzlich ist der ablauf so:
      1. den führerschein bei der behörde wiederbeantragen
      2. die behörde ordnet eine mpu an und formuliert eine fragestellung
      3. beantwortet der gutachter die frage positiv, erstellt er ein positives gutachten
      4. das geht zur behörde und die erteilt den führerschein zurück(es sei denn es war in der probezeit)
      der gutachter stellt ein positives gutachten, wenn alle nötigen voraussetzungen für den jeweiligen fall erfüllt sind. bei drogen muss abstinenz nachgewiesen werden, die kosumgeschichte muss aufgearbeitet, die ursachen für den konsum erkannt und beseitig, vorsorgemaßnahmen müssen getroffen werden. der gutachter will mit argumenten überzeugt werden, dass nie wieder konsumiert wird. um dass zu schaffen, sollte man sich gut vorbereiten, mit einem verkehrspychologen. erfolgte beratungen verfallen nicht, aber allein das gespräch mit dem gutachter ist entscheidend, ganz egal wie viele vorbereitungsstunden man gemacht hat.

  19. Und die Frage wegen einem Rückfall und wie ich damit umgehen werde. Also zur Zeit kann ich mir einen Rückfall nicht vorstellen. Wenn ich merke das ich kribbelig werde und ich anfange an Drogen zu denken habe ich mehrere Freundinnen (3) und meinen Freund mit denen ich jederzeit reden kann zu jeder Zeit. Habe das vorher mit denen besprochen
    . Ich bin mir bewusst das ein Rückfall passieren kann auch durch eine Kleinigkeit vielleicht schon ausgelöst werden könnte z.B. kränkung des Egos jmd. macht eine unüberlegte Bemerkung oder würdigt mich vielleicht herab. Ich kann mir im Moment aber so etwas nur vorstellen wenn meinem Kind etwas passieren würde. Auch kann ich den Rückfall als Hilfe nehmen um zu sehen an welchen Stellen ich an mir noch feilen/arbeiten muss. Z.B bei einer Kränkung mich wehren muss um mein Ego zu stärken. Auch werde ich mir immer vor Augen halten wie viele negative Folgen die Drogen auf mein Leben hatten und wie ich die Drogen unterschätzt habe. Was kann ich denn da vielleicht noch sagen was der Gutachter gerne hört?

      • Ich musste nach Dortmund. Hatte es mir schlimmer vorgestellt das Gespräch mit dem Psychologen. Habe vorher Konsumkurven angefertigt, hat er mir direkt Pluspunkt für angerechnet.

    • Der Vorbereitungskurs hat mir sehr geholfen. Wichtig ist per Ich sprechen und nicht per Wir oder man. Also z.B. ich wollte dazu gehören…deswegen hab ich was genommen…und nix verharmlosen … ungeschminkte Wahrheit auf den Tisch. Früher war das so heute ist alles anders. Konkrete Beispiele dafür benennen. Konsumkurve schadet nicht. Wegen was musst du zur Mpu?

      • mpu überstanden.. sein Schlusswort: nachdem was sie mir erzählt haben, würde ich sagen, stellen sie die Fahreignung von Frau korn wieder her.. ein klein wenig psychologische Aufarbeitung fehlt ihm!
        weiss nun nicht wie das Gutachten ausgehen wird… 2-3 wochen warten

  20. Hallo,
    Ich habe vor vier Wochen meine MPU absolviert. Die Fragestellung von der Führerscheinstelle lautete „wird Herr ****** wieder gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen und weiterhin ohne Fahrerlaubnis….etc.“
    Ich war mehrfach ohne Fahrerlaubnis erwischt worden (3x) innerhalb von drei Jahren. Zu diesem Zeitpunkt würde ich noch nach jugendstrafrecht verurteilt (Sozialstudien/Tagessatz)
    Heute habe ich das positive Gutachten der MPU abgegeben und mir wurde gesagt, die FS-Stelle prüft es erst einmal. Ich möchte gern meinen Führerschein machen, in der Persönlichkeitsentwicklung meinerseits habe ich mehr als erfolgreich alles hinter mir gelassen. Große Rede, kleiner Sinn. Ich bin in meiner Entwicklung gewachsen, gereift und selbstkritischer geworden. Alles zum positiven meiner MPU. Alles ist positiv, Reaktion, Belastung, medizinisch und auch psychologisch…meine Frage daher; „hat die FS-Stelle denn das letzte Wort?“ seit 6 Jahren bin ich nicht mehr auffällig geworden, keine straftaten, keine Polizei….nichts.
    Ich bin ehrlich, ich habe etwas Bammel davor das die FS-Stelle trotzdem sagt „nein“
    Könnte man mir denn irgendwie einen Rat geben?
    Lieben Dank und Gruß
    Davidson

    • …die haben tatsächlich das letzte Wort, müssen das Gutachten nicht akzeptieren. Machen die aber nur nicht, wenn es Formfehler gibt oder inhaltlich nicht nachvollziehbar ist. Ich hab noch nicht erlebt, dass ein Gutachten nicht akzeptiert wurde. Es ist aber möglich.

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Da hoffe ich mal dass das Gutachten für die Führerscheinstelle nachvollziehbar ist und ich meine Genehmigung für den Führerschein bekomme. Da heist es wohl bis nächste Woche erstmal Daumen drücken.

        Vielen Dank.

  21. Ich hatte vor neunzehn Jahren schon eine mpu. Davon steht nichts mehr
    In den Akten der Führerscheinstelle. Aber es steht noch die Führerscheinhistorie drin. Mus nun wieder zur mpu, Trunkenheitsfahrt mit dem Fahrrad.
    Kann sich der Psychologe auf der Historie berufen.

    • …wenn in der Akte steht, dass die Akte an eine Begutachtungsstelle verschickt wurde, ist dem Gutachter klar, aus welchem Grund. Dann zu behaupten noch keine MPU gemacht zu haben wäre dumm. Dann sind Sie nicht mehr glaubwürdig. Es is auch kein Problem das zuzugeben. Dann müssen Sie dem Gutachter jedoch beantworten können, warum es Ihnen diesmal wirklich dauerhaft und endgültig gelingen soll, nicht wieder unter Alkohol am Verkehr teilzunehmen. Was ist jetzt anders als damals. Eas hat damals gefehlt, dass Sie rückfällig geworden sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s